Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen beim „Chorverein B-Note“…

peter-runck-avatar333 …in dem weiterhin Menschen in 5 Generationen, mit und ohne gesundheitlichen Handicaps, gemeinsam miteinander singen.

Neu beim Chorverein ist unser „Netzwerk-Tüdelband“.
Sie können jetzt kostenlos Mitglied werden in unserem Netzwerk.

Unsere Jüngsten sind KITA-Kinder im Vorschulalter, Schulkinder, Mitarbeiter der Lebenshilfe Pinneberg und Rentner der Lebenshilfe Schenefeld, sowie Seniorenchöre und Rockende Senioren in Hamburg Niendorf und Horneburg im Landkreis Stade.

Auf unseren Seiten gibt es Informationen über unsere Chöre, den Chorproben sowie Hinweise auf von uns handverlesene kulturelle Veranstaltungen.

Neue Sänger(Innen), sowie Musiker aller Instrumente sind immer herzlich bei uns willkommen.

Ihr Peter Runck – Gründer vom Chorverein B-Note.

Einladung an alle TÜDELBAND-Mitglieder und alle, die Lust auf Musik haben…

lust-auf-musik1 Liebe TÜDELBAND-Freunde und Netzwerker,

habt Ihr Lust auf Musik? Klar, denn es gibt wohl kaum eine schönere Leidenschaft als Singen und Musizieren. Doch das Letztere machen leider immer weniger Menschen. Ob Jung oder Älter – die Zahl derer, die ein Musikinstrument erlernen und spielen, geht seit vielen Jahren zurück. Und das, obwohl gleichzeitig in Umfragen jeder zweite sagt, dass er gerne ein Instrument spielen würde. Und dafür ist man nie zu jung und auch nie zu alt!

Unter Federführung unserer beliebten Frauenzeitschrift AKTUELL FÜR DIE FRAU (Mitglied im TÜDELBAND-Netzwerk) wurde deshalb „Wir machen Musik – mach mit!“ ins Leben gerufen. Bei dieser bundesweiten Aktion werben über 40 Medienpartner (Zeitschriften, Zeitungen, Radio-Sender, TV-Sender, Internetportale, Musik-Unternehmen) und Prominente für das ,,Musik machen“. Mit Medien-Veröffentlichungen und Veranstaltungen in ganz Deutschland, Österreich und in der Schweiz sollen Junge und Junggebliebene von 4 bis 100 ermuntert werden, die Musik für sich zu entdecken und ein Instrument zu erlernen und zu spielen.

Viele dieser Veranstaltungen finden in Zusammenarbeit mit örtlichen Musikschulen, Schulen, Kindergärten, Kirchengemeinden und Senioreneinrichtungen statt. Unterstützt wird die Aktion, die als gemeinnütziger Verein auch elektronische Orgeln, Pianos und Keyboards an Kindergärten und Schulen verschenken soll, zum Beispiel auch vom Bundesverband der deutschen Privatmusikschulen.

pop-organist-franz-lambertZu den prominenten Botschaftern der Aktion gehören z.B. die beliebte Fernsehmoderatorin Babette von Kienlin („ZDF-Drehscheibe“), Deutschlands bekanntester Gesundheits-Experte und „Fernseh-Professor“ Hademar Bankhofer, „Starparade“-Legende Reiner Holbe, der Saxophon-König Pete Tex (Welthit ,,Slow Motion“) und Pop-Organist Franz Lambert. Mit bisher 107 LP- und CD-Alben, die sich international millionenfach verkauften und mehrfach ,,Gold“ erreichten, gehört er zu den erfolgreichsten Instrumental-Künstlern. Nur James Last hat mehr ,,Scheiben“ veröffentlicht. Von Franz Lambert als Komponist stammt u.a. auch die erfolgreichste Sport-Hymne der Welt, die ,,Welt-Fußballhymne“, die seit über 20 Jahren bei jeder WM vor jedem Spiel weltweit übertragen wird.

Mit Franz Lambert konnten wir die Aktion bereits live in der ZDF-Sendung ,,Volle Kanne“ und im österreichischen Fernsehen vorstellen.

Weil die Menschen immer weniger zu den Instrumenten kommen, kommen im Rahmen der Aktion die Instrumente zu den Menschen.

In diesem Sinne ist unser Aktionspartner TASTENZENTRUM DEUTSCHLAND, Europas größtes Erlebniszentrum für Tasteninstrumente und auch Mitglied im TÜDELBAND-Netzwerk, in den nächsten Wochen auf ,,Tournee“ durch Deutschland, um Jung und Alt die Faszination der elektronischen Orgel näherzubringen. Die Orgel ist als Instrument sehr vielseitig und deshalb für alle Altersgruppen, ob Kinder oder Senioren, besonders geeignet. Sie kann in unglaublicher Sound-Echtheit wie ein ganzes Orchester klingen und macht mit ihren Spielhilfen auch Anfängern in wirklich jedem Alter sofort Spaß. Ein Orchester für Zuhause!

gmphfeagbcciniooDas TASTENZENTRUM DEUTSCHLAND präsentiert bei den Veranstaltungen diverse Orgeln in verschiedenen Größen, von kleinen Wohnzimmer-Orgeln bis zu den besten Weltklasse-Instrumenten für die internationalen Bühnen und führt sie in kleinen Mini-Konzerten vor. Unter dem Motto „Hören, staunen – selber testen“ ist jeder Besucher und Musikfreund eingeladen, Spaß zu haben, sich von fantastischen Sounds faszinieren zu lassen und sich ,,selber“ auszuprobieren!

Bringt viele Leute, Kinder und Junggebliebene mit – alle, die Freude an Musik haben und etwas Neues kennenlernen möchten.

Es würde mich und das Team vom TASTENZENTRUM DEUTSCHLAND freuen, wenn wir bei dieser Gelegenheit auch Kontakte vertiefen könnten und vielleicht die eine oder andere weitere Idee für Netzwerk-Zusammenarbeiten entsteht.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Stange
Chefredakteur AKTUELL FÜR DIE FRAU
Die Nr. 1 in ihrem Pressesegment der
Frauenzeitschriften in Deutschland

Im Axel-Springer-Vertriebsservice/dpv

Die HAMBURG-Termine (jeweils 11 bis 18 Uhr, Eintritt frei):

Donnerstag, 8. Dezember 2016 in HAMBURG-Schnelsen
Hotel Park Inn by Radisson, Oldesloer Straße 166
(Buslinie 284, Haltestelle ,,Großer Ring“)

Freitag, 9. Dezember 2016 in HAMBURG-Rahlstedt
Privathotel Eggers, Rahlstedter Straße 78
(Buslinie 9, Haltestelle ,,Brockdorffstraße“)

Sonnabend, 10. Dezember 2016 in HAMBURG-Harburg
Hotel Panorama, Harburger Ring 8-10
(S-Bahnlinie 3, Haltestelle ,,Harburg-Rathaus“)

Neue Location – Rockende Senioren Hamburg

buergerhausniendorf

 

 

 

 

 

Ab sofort treffen sich die Rockenden Senioren Hamburg in einer neuen Location.
Die Chorproben finden ab jetzt regelmäßig im Bürgerhaus in Hamburg Niendorf statt.

Neue Location:
Rockende Senioren Hamburg
Bürgerhaus Niendorf, Niendorfer Kirchenweg 17, 22459 Hamburg

Neue Termine:
Jeden Donnerstag, 15:00 – 17:00 Uhr

Chorleiter:
Peter Runck, Telefon: 04149 – 933 86 74, Mobil:  0163 – 670 05 26

 

„PLATT!“ – Pop auf Platt Gerrit Hoss

gerrithoss„PLATT!“ – Gerrit Hoss

Pop auf Platt – Konzert

Sonntag, 15.01.2017, 16:00 Uhr & 19:00 Uhr Burg Henneberg im Alstertal

Angefangen mit der Gitarre auf der Strasse und einem Koffer voll Kleingeld vor sich, ist Gerrit Hoss inzwischen nicht nur als Musiker sondern auch als Moderator und Autor beim NDR bekannt. 2016 erhielt er den plattdeutschen Musikpreis, der alle vier Jahre verliehen wird, sowie den Fritz Reuter Preis.

Frisch, melodisch und in plattdeutscher Sprache zeigt der Hamburger Musiker, dass es möglich ist, traditionelle Sprache mit modernen Klängen zu vereinen. Die Singles „Nix mehr to verleren“ und „In disse Tied“ laufen bereits auf diversen Radio-Sendern und geben ihm Recht. „Erfolg ist immer eine Frage von Mut. Für mich ist diese Platte pure Herzensangelegenheit.“ sagt Gerrit Hoss selbst über sein neues Album.

Musikalisch lässt sich „PLATT!“ in keine Schublade stopfen. Neben Up Tempo-Nummern wie „Dat olle Klavier“ gibt es Songs mit Ohrwurm-Charakter und jede Menge eingängige Hooks. Darüber hinaus findet sich mit „Dat du mien Leevste büst“ eine ganz neue Interpretation eines alten Volksliedes, die in dieser Form einen Hauch Hendrix, Doors und spontane Improvisationen der Band miteinander vereint. Bei uns spielt Gerrit nicht mit der ganzen Band, sondern wird am „ollen Klavier“ begleitet von Alexander Hopff.

www.gerrithoss.de

 

Cello-Loop – Cellokonzert – quasi ein Orchester

celloloopSonntag, 08.01.2017, 16:00 Uhr & 19:00 Uhr Burg Henneberg im Alstertal.

Wenn Stephan Schrader sein Cello mit der Loopmaschine verkabelt, klingt ein Cello wie eine Band, wie ein ganzes Orchester. Mit humorvoller Moderation führt der klassische Cellist – er ist Mitglied der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen – durch sein abwechslungsreiches Programm, das sich leicht und selbstverständlich zwischen verschiedenen Stilen bewegt. Swingende Rhythmik und satter Celloklang in allen Registern prägen den Sound seines Debutalbums CELLO-LOOP, ob es Bearbeitungen von Beethoven, Gershwin oder Morricone oder Eigenkompositionen sind. Musik zwischen allen Schubladen – mit Humor präsentiert!

„Die Rheinpfalz” schreibt: „Selten dürfte in einem Konzert so viel gelacht worden sein.“

www.stephan-schrader.com

Location:

Stiftung Burg Henneberg – Ort der Begegnung und Inspiration
Marienhof 8, D-22399 Hamburg